Jaisamand Sanctuary - Udaipur (Indien)

Rajasthan Rundreisen

31 Tage Rajasthan Reise 
28 Tage Rajasthan Reise
24 Tage fort und paläste Reise
19 Tage Rajasthan & Nordindien
18 Tage Rajasthan Rundreise
 

17 Tage Rajasthan Ferien
17 Tage Paläste von Rajasthan
16 Tage Rajasthan mit Pushkar
16 Tage kulturelle Reise
15 Tage Rajasthan Tour
 

14 Tage Heritage  Reise
14 Tage Rajasthan und Goa
13 Tage Rajasthan Urlaub
13 Tage  in der Thar Wüste
12 Tage Rajasthan Tour 
 

11 Tage Jungle Safari in
11 Tage Shekhawati Wüste
11 Tage Rajasthan Tour
11 Tage inklusive Agra & Ajanata
10 Tage Rajasthan Wüstendreieck
 

10 Tage Rajasthan & Agra Reise
8 Tage Taj Mahal Tour
8 Tage Taj Mahal und Wildnis
8 Tage Rajputana Tour
8 Tage  Dreieck mit Mandawa
8 Tage Delhi-Jaipur und Agra
 

7 Tage Rajasthan Tour
7 Tage königliches Rajasthan
7 Tage - die wüstenstädte in Raj.
6 Tage Berg Tour von Rajasthan
5 Tage Rajasthan Urlaub
5 Tage Pushkar und  Udaipur
 

Allgemeine Informationen

Rajasthan ist genauso berühmt für seine Wildreservate wie für seine Forts und Paläste. Auf der einen Seite wird man vom majestätischen Charme verzaubert und auf der anderen Seite erfährt man die Freude an der Natur. Jaisamand Sanctuary ist eines dieser Naturparadiese Rajasthans. Esliegt in einer Entfernung von 51 km südöstlich von Udaipur und erstreckt sich über eine Fläche von 160 km ². Jaisamand Sanctuary wurde im Jahr 1957 gegründet.

Es ist der Lebensraum unzähliger Arten. Auch im Wasser wurden viele Amphibien sowie Fische und Krokodil gefunden. Diese befinden sich in einem künstlich angelegten See, der als Dhevar-See bezeichnet wird. Er wurde von Maharaja Jai Singh im Jahre 1685 erschaffen. Man sagt sich, er habe diesen See erbauen lassen, um eine perfekte Kulisse für seinen Sommerurlaub zu haben. Er ist der zweitgrößte Stausee in Asien mit einer Fläche von 36km². Bis der Assuan-Staudamm in Ägypten angelegt wurde, war er sogar der größte Stausee der Welt. An seiner tiefsten Stelle mißt der See rund 102 Meter. Er ist geschmückt von eleganten Marmor-Treppen. Auch ein kleiner Shiv-Tempel ist hier zu finden. Am nördlichen Ende des Sees steht ein Palast mit einem schicken Innenhof mit einem Pavillon, der von 12 Säulen getragen wird. Touristen könneen hier Boote mieten und im See schwimmen. Auf dem See gibt es außerdem sieben Inseln, die von dem Volksstamm der Bhil Minas bevölkert wird.
 

Sehenswürdigkeiten

Die Wälder rund um Jaisamand waren einst das Jagdrevier des Maharanas von Mewar und würden 1957 in ein Schutzgebiet umgewandelt. Diese Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 62km² und grenzt direkt an den See.

Es lässt sich hier eine Vielzahl von Tieren finden. Dazu zählen: Faultiere, Leoparden, Wildschweine, Mungos, Hyänen, Dschungel-Katzen und eine Vielzahl von Vögeln, die hier brüten, wie Darter, Storch, Teich-Reiher, Kormorane und kleine indische Kormorane. Der See begrüßt eine Vielzahl von einheimischen und Zugvögeln und ist auch die Heimat von Krokodilen. Der umliegende Wald ist übersät mit Leoparden, Cheetal (gefleckte Hirsche) und Chinkara (Indian Gazelle).

Man kann das Resort zu Fuß durchwandern und der abenteuerlichen Wildnis so direkt begegnen. Jeep-Fahrten eignen sich jedoch am besten. Es gibt hier auch ein Bungalow zur Übernachtung und ein Rasthaus im Wald, um eine Pause einzulegen. Jaisamand Sanctuary ist der perfekte Ort für Naturliebhaber und Leute, die die Tierwelt in ihrer natürlichen Umgebung erforschen zu wollen.
 

Lage und Verkehrsanbindung

Jaisamand Sanctuary liegt in einer Entfernung von 51 km südöstlich von Udaipur. Udaipur ist generell zum empfehlen, da es eine Reihe von tollen Sehenswürdigkeiten bietet und kann so mit dem Besuch des Nationalparks verbunden werden.

Mit dem Auto:
Udaipur liegt auf den Goldenen Viereck. Man kann es von Delhi und Mumbai über den National Highway (NH) 8 erreichen. Die Straßen sind wirklich sehr gut in dieser Gegend. Auch Busse verkehren hier regelmäßig.

Mit dem Flugzeug:
Der Flughafen Dabok (Udaipur) ist 24 km vom Stadtzentrum entfernt. Tägliche Flüge verbinden Udaipur mit Jodhpur, Jaipur, Aurangabad, Mumbai und Delhi.

Mit dem Zug:
Züge fahren zwischen Delhi, Jaipur und Ahmedabad. Udaipur ist auch mit einem sehr schnellen Zug (Mewar-Express) zu erreichen. Auch mit Kolkata ist Udaipur verbunden (Ananya Express).
 

Unterkünfte und weitere Informationen

Da Udaipur recht nah am Nationalpark liegt, sollten die Besucher kein Problem mit Unterkünften haben. Die Stadt bietet zahlreiche Gästehäuser, Hotels, Herbergen, Lodges und Heritage-Hotels. Neben der Unterkunft in der Stadt gibt es zwei Wald-Lodges im Park selbst.

Hier gibt es auch zwei Restaurants. Die Restaurants sind jedoch sehr einfach und es ist daher ratsam, sein eigenes Essen mitzubringen, wenn man den ganzen Tag dort verbringen möchte.

Gesamtfläche: 52 km ²
Beste Reisezeit: November bis April.
Nächst gelegene Stadt: Udaipur.
Tierarten: Leopard, Hyäne, Luchs, Fuchs, Wolf, Sambar, Chital, Languren, Chinkara.
 

   
Rajasthan Gruppenreisen Autovermietung
Gruppenreise-indien Auto-Vemietung-Indien

 
:: Home :: email :: Chatten  :: Kontakt :: Anfrage :: über uns ::  Sitemap :: Links

www.rajasthan-reise.org
Copyright ©. Alle Rechte Vorbehalten