Wissenwertes für Rajasthan Reisen
Allgemeine Infos für Touristen in Rajasthan
Besichtigen Sie die historischen Städte wie Pushkar in Rajasthan !-: Allgemein Wissenwertes für Rajasthan Reisen für Touristen

Rajasthan Rundreisen

31 Tage Rajasthan Reise 
28 Tage Rajasthan Reise
24 Tage fort und paläste Reise
19 Tage Rajasthan & Nordindien
18 Tage Rajasthan Rundreise
 

17 Tage Rajasthan Ferien
17 Tage Paläste von Rajasthan
16 Tage Rajasthan mit Pushkar
16 Tage kulturelle Reise
15 Tage Rajasthan Tour
 

14 Tage Heritage  Reise
14 Tage Rajasthan und Goa
13 Tage Rajasthan Urlaub
13 Tage  in der Thar Wüste
12 Tage Rajasthan Tour 
 

11 Tage Jungle Safari in
11 Tage Shekhawati Wüste
11 Tage Rajasthan Tour
11 Tage inklusive Agra & Ajanata
10 Tage Rajasthan Wüstendreieck
 

10 Tage Rajasthan & Agra Reise
8 Tage Taj Mahal Tour
8 Tage Taj Mahal und Wildnis
8 Tage Rajputana Tour
8 Tage  Dreieck mit Mandawa
8 Tage Delhi-Jaipur und Agra

-: Allgemein Wissenwertes für Rajasthan Reisen :-

   Einreisebestimmungen
Europäische Staatsangehörige benötigen bei der Einreise nach Indien (Rajasthan) einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass und ein Visum. Letzteres ist bei der Botschaft oder dem Konsulat zu beantragen. Den Antragsunterlagen sind neben dem Antragsformular und dem Reisepass zwei Passbilder und ein frankierter, eingeschriebener Rückumschlag beizulegen. Botschaft und Konsulat finden sie unter folgenden Adressen auf unserer Indien Webseite: Indische Botschaften und Konsulate
   Impfungen
Vorgeschriebene Impfungen gibt es keine, jedoch ist ein gewisses Infektionsrisiko gegeben. Von daher wird folgende Impfung empfohlen: 
Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A und B, Cholera, Typhus Unter bestimmten Reisebedingungen wird außerdem folgende Impfung bzw. Prophylaxe empfohlen: Malaria, Meningokokken-Meningitis , Japan-B-Enzephalitis. Mehr da zu erfahren Sie auf folgender Seite von uns:
Impfungen für Rajasthan-Reisen
   Klima
Von Juni bis September bringt der feuchtwarme Sommermonsun anhaltende Regenfälle und verwandelt weite Teile des Landes in eine schwülen Waschküche. Die wärmste Jahreszeit ist zwischen Mai und Juli (bis zu 45°C). Während in den Städten Klimaanlagen dafür sorgen, dass das Leben normal weitergeht. Der Monsun (abgeleitet vom arabischen Mausim = Jahreszeit) bringt bis zu 90% der jährlichen Niederschlagsmenge in ganz Rajasthan. Im Oktober beginnt für Rajasthan die beste Reisezeit mit angenehmen Temperaturen, einem blauen Himmel und milder Sonne. Der “Winter” ist klimatisch die mit Abstand schönste Jahreszeit in Rajasthan. Im Dezember und Januar kann es nachts recht frisch werden. Mehr über das Klima erfahren Sie auf folgender Seite von uns: Klima in Rajasthan.
   Zeitumstellung
Während der Sommerzeit ist Indien der mitteleuropäischen Zeit um 3 Stunden 30 Minuten voraus. Während der Winterzeit um 4 Stunden 30 Minuten.
   Elektrizität
Meist 220Volt-Wechselstrom; die Steckdosen variieren jedoch, sodass zu empfehlen ist, einen Satz von Adaptersteckern (hauptsächlich englisches System) mitzubringen.
   Telefonieren
In ganz Rajasthan ist es möglich, außerhalb des Hotels zum normalen Tarif zu telefonieren. Achten Sie auf die kleinen Shops, die die Zeichen PCO, STD, ISD tragen und diese meist per Leuchtreklame gut sichtbar machen. PCO steht für lokale Gespräche, STD für Gespräche innerhalb Indiens und ISD für internationale Gespräche. Von hier aus können Sie problemlos Ihre Telefonate führen, achten Sie lediglich darauf, dass an das Telefon ein Drucker angeschlossen ist, der Ihnen gleich im Anschluss an das Gespräch eine Rechnung über die fälligen Gebühren ausdruckt.
   Essen + Trinken
Vom Essen und Trinken auf der Strasse ist generell abzuraten, vor allem an den ersten Tagen Ihres Rajasthanufenthalts. Später, sollte man doch einmal von dem verlockenden Angebot kosten wollen, ist unbedingt zu empfehlen, sich an die vollständig durchgebratene bzw. durchgekochte Speisen zu halten.
Vom Trinken des Wassers aus öffentlichen Leitungen ist dringend abzuraten. Es ist kein Trinkwasser! Inwieweit man das Wasser zum Zähneputzen verwenden möchte, bleibt einem selbst überlassen. „Mineralwasser“, das in Rajasthan dem europäischen Stillen Wasser entspricht, ist überall erhältlich, nur sollte man beim Kauf zur eigenen gesundheitlichen Sicherheit darauf achten, dass die Flasche auch wirklich versiegelt ist.
Die rajasthani Küche bietet eine breite Auswahl an vegetarischen und nicht-vegetarischen Gerichten. Rajasthani Essen muss nicht scharf sein, ist aber in der Regel gut gewürzt. Neben dem guten Geschmack sorgen die Gewürze für eine Anregung der Magensaftproduktion und somit für eine geregelte Verdauung, die einen vor mancher Darminfektion infolge unsauberer Zubereitung schützt. Kräftiges Salzen ist notwendig, damit der Körper genug Wasser binden kann, was man zusammen mit dem Salz in der Hitze schnell wieder ausschwitzt.
   Alkohol
Alkoholika gibt es in fast allen größeren Hotels, sie sind jedoch im Vergleich zu nicht-alkoholischen Getränken und zum Essen recht teuer. Dabei übersteigen die Preise der westlichen Spirituosen bei weitem jene der einheimischen.
Indische Bier- und Weinsorten sind es durchaus wert, gekostet zu werden. Bekannte indische Biersorten sind Kingfisher und Golden Eagle, die in der Regel in Flaschen zu 0,65 l serviert werden. Daneben gibt es eine Reihe indischer Starkbiere, die bekanntesten Sorten heißen Godfather, Kingfisher Strong und Thunderbold. Im Hotel muss man mit einem vier bis achtfachen Preis von pro Flasche rechnen. Zu bedenken ist, dass die meisten Inder selber keinen Alkohol trinken und der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit nicht erwünscht ist.

   Verhaltenstipps
Mit der indischen Begrüßung „Namasté“, gefalteten Händen und einem Lächeln auf den Lippen findet man in Rajasthan schnell Freunde. Inder und Inderinnen freuen sich in der Regel über den Kontakt zu ausländischen Gästen, man sollte sich also nicht scheuen, sie selber anzusprechen. Sich ansprechen zu lassen, ist jedoch gerade an von Touristen stark frequentierten Orten und Plätzen mit Vorsicht zu genießen. „Bitte“ und „Danke“ sind in Rajasthan nicht so üblich wie hierzulande. Das darf jedoch nicht als Unhöflichkeit verstanden werden, es wird einfach nicht so viel Wert darauf gelegt.
Tempel, Kirchen und Moscheen dürfen nicht mit Schuhen betreten werden. In Jain-Tempeln sind zudem alle Lederartikel (Gürtel, Taschen etc.) und Zigaretten verboten. Während man buddhistische Schreine ohne Kopfbedeckung betritt, ist das Tragen einer Kopfbedeckung in Moscheen und islamischen Heiligtümern Vorschrift. In Tempeln ist es verboten Gebetsfahnen, Opferblumen sowie andere religiöse Gegenstände zu berühren. Achten Sie generell darauf, religiöse Stätten nicht mit kurzer Hose und schulterfreiem oder durchsichtigem Oberteil zu besuchen. 
Respektieren Sie eventuelle Fotografierverbote und seien Sie bei Ihrer Suche nach Motiven aufmerksam gegenüber dem Wunsch all jener Menschen, die nicht fotografiert werden möchten. Viele Inderinnen lassen sich gerne ablichten, rechnen Sie jedoch damit, dass einige von ihnen im Nachhinein Geld dafür verlangen werden. 10 - 20Rupien sind für diesen Fall angebracht.
Von Schmuserei und engem Körperkontakt in der Öffentlichkeit sollte abgesehen werden, da es das Schamgefühl der Einheimischen verletzt. Bikinis und Badehosen sind nur am Hotel-Pool oder an Touristenstränden angebracht.
Stromausfälle und längere Wartezeiten im Verkehr sollte man mit Ruhe und Gelassenheit hinnehmen. Sie gehören zum Leben in Rajasthan dazu und sind aus dem rajasthani Alltag ebenso wenig wegzudenken wie die „heiligen“ Kühe auf der Strasse.
Versuchen Sie stets, das Interessante und Wertvolle an dieser anderen Lebensart zu entdecken.

   Alleinreisende Frauen
Im Allgemeinen können Frauen in Rajasthan alleine problemlos reisen. Von Vorteil ist es, sich in der Kleidung an die Sitten und Gebräuche der Inderinnen anzupassen. So fällt man weniger auf und ist weniger neugierigen Blicken ausgesetzt. Außerdem verringern ein selbstbewusstes Verhalten und das Vermeiden von Blickkontakt die Gefahr einer ungewollten Anmache. Eine scharfe Abfuhr, notfalls eine Ohrfeige, sollte ausreichen, um einen allzu aufdringlichen Verehrer unter den im Allgemeinen eher zurückhaltenden Indern abzuwehren. Mehr....
   Trinkgelder
Trinkgeld ist in Rajasthan nie preisinklusive. Im Restaurant werden in der Regel 10% der Rechnungssumme erwartet, bei größeren Rechnungen etwas weniger. Für alltägliche Dienste, wie sie vom Fahrer, der Toilettenfrau, dem Gepäckträger, dem Zimmermädchen etc. verrichtet werden, gibt man einmal am Tag etwa 10 Rupien. Gleich beim ersten Geldtausch sollte man deswegen darum bitten, mehrere Noten zu 10 Rupien zu bekommen. Es ist zu empfehlen, ein paar davon immer griffbereit in der Tasche zu haben.
   Kriminalität
Rajasthan gilt als weitgehend sicheres Bundesland Indiens. Gewaltkriminalität ist selbst in großen Städten selten, vor Taschendiebstahl und kleinen Betrügereien beim Handeln muss man sich jedoch, wie überall, in Acht nehmen. Wertsachen und wichtige Dokumente sollte man auch im Hotel gut sichern, um keine böse Überraschung zu erleben und die mühsame und langwierige Beschaffung von Ersatzdokumenten zu umgehen.

Weitere Reisetips erfahren Sie auf folgender Webseite von uns: Reisetips-Rajasthanreisen.

 
Rajasthan Gruppenreisen Autovermietung
Gruppenreise-indien Auto-Vemietung-Indien
 
:: Home :: email :: Chatten  :: Kontakt :: Anfrage :: über uns ::  Sitemap :: Links

www.rajasthan-reise.org
Copyright ©. Alle Rechte Vorbehalten